Montag, 12. Juni 2017

Haferkekse




Zutaten: 

  • 125 gr Margarine oder Butter
  • 200 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 80 gr gem. Nüsse
  • 100 gr Haferflocken
  • 80 gr Mehl
  • 1 TK Backpulver

Zubereitung:

Butter, Zucker, Salz und Ei schaumig schlagen, danach die restlichen Zutaten unterrühren.
Mit 2 TL kleine Portionen auf ein Backblech setzen. Auf viel Abstand zwischen den Keksen achten.



Bei 180 Grad ca. 12 Minuten backen - nicht zu dunkel werden lassen.

Sonntag, 7. Mai 2017

Schokokuchen mit Füllung und Ganache (enthält ein Fertigprodukt)

Ein Rezept von Einfach Tasty leicht abgewandelt.


Zutaten:

Böden:
  • 1 Backmischung Schokokuchen und die Zutaten, die nach Packungsanleitung noch benötigt werden 
  • zusätzlich ein Schuß Mineralwasser und Öl 
  • (mindestens!) 3 EL Nuss-Nougat Creme

Füllung:
  • 6 EL Puderzucker
  • 400 ml Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif oder San Appart
  • 6 EL Kakaopulver

Ganache:
  • 150 gr Halbbitterschokolade
  • wenn in der Backmischung Glasur dabei ist, kann diese ebenfalls mit eingeschmolzen werden
  • 150 gr Sahne

Zubereitung:

Den Kuchenteig nach Packungsanleitung anrühren, die Nuss-Nougat Creme lose unterhebene und in 2 Backformen (max 24cm) verteilen oder 2 Böden nacheinander backen.
30 Minuten bei 160-180 Grad backen, beide Böden auskühlen lassen.


Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel steif schlagen und auf einem der Böden verteilen. Den zweiten Boden darauf legen. Bei mir reichte die Creme um den Kuchen rundum zu bestreichen.


Etwa 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit für die Ganache die Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen.

Den Kuchen mit der Ganache überziehen und erneut kalt stellen.

Bei der Ganache ist es wichtig, dass der Anteil Schokolade ungefähr so viel ist wie der der Sahne, sonst wird sie nicht fest. Je höher der Anteil Schokolade, desto fester wird die Ganache - wer also schnittfeste Kuvertüre haben möchte, erhöht den Schokoladenanteil.



Freitag, 5. Mai 2017

Rindfleisch in Austernsoße mit Pak-Choi

 Ein Rezept aus der "Lecker" leicht abgewandelt.

Zutaten: 

  • Rindersteaks oder Rinder Minutensteaks
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Austernsoße
  • 1 EL Sherry
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 1 Schuss Chiliesoße
  • 1 cm Ingwer
  • 2 Möhren 
  • 2-3 Pak-Choi
  • 2-3 EL Sojasoße

Zubereitung:

Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer Marinade aus Speisestärke, Austernsoße, Sherry, Öl, Chiliesoße und Gewürzen einlegen.
Ingwer klein schneiden, Möhren stiffteln, Pack-Choi Blätter waschen und die Stiele von den Blättern trennen.
Die Möhren mit einer Prise Zuckern in der Pfanne anbraten, Ingwer und die klein geschnittenen Pak-Choi Stiele hinzufügen.
Nach einer kurzen Garzeit die Blätter hinzufügen und zusammen mit der Sojasoße unterrühren.



In einer zweiten Pfanne das Rindfleisch kurz scharf von beiden Seiten anbraten - max 2 Minuten auf jeder Seite, sonst wird das Rind trocken
.
Dazu passt Reis.

Sonntag, 2. April 2017

Wikingertopf

Zutaten:
  • 500 gr Rinderhackfleisch
  • 400 gr Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • Altes Brot oder Brötchen oder Paniermehl
  • 1 Ei
  • Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Chilipulver, Rosmarin
  • 2 TL Senf
  • 1 Dose Erbsen
  • Ca 200 ml Brühe
  • 1 Flasche Cremefine
  • Etwas Schmand oder Frischkäse
  • Kartoffeln als Beilage

Zubereitung:

Möhren und Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden.
Die Kartoffeln können auch bereits geschält und aufgesetzt werden.
Das Brot einweichen, ausdrücken und in einer Schüssel mit den Gewürzen, Senf, der Hälfte der Zwiebeln und dem Hack verkneten. Kleine Bällchen formen und anbraten.
Die fertigen Bällchen auf Seite legen und in der Pfanne Zwiebeln und Möhren andünsten, eine Prise Zucker drübergeben. Mit etwas Brühe ablöschen, aufkochen und dann die Erbsen hinzufügen.
Aus Schmand oder Frischkäse und Cremefine eine Soße kochen, abschmecken. Wenn die Soße zu dünn ist, etwas Mehl einrühren.
Die Hackbällchen wieder in die Soße geben und warm werden lassen.

Zusammen mit den Kartoffeln servieren.

Samstag, 1. April 2017

Nutella-Bananen Brownies


Zutaten:

  • 100 gr Nutella
  • 125 gr weiche Butter
  • 120 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 95 gr Mehl
  • 1 Schluck Sprudel
  • 2 Eier
  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 gr gehackte Mandeln
  • 2 Bananen

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Nutella und eine zerdrückte Banane in einer Schüssel vermischen. Nach und nach Eier, Mehl und Kakao unterrühren und am Schluss die Nüsse unterheben.

Eine kleine Backform einfetten und mit Backpapier auslegen.
Den Teig darauf verteilen und die zweite in Stücke geschnittene Banane darauf verteilen.

Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 25-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.


Auf Wunsch mit Kuvertüre überziehen und in Vierecke schneiden.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...